DIETMAR ODILO PAUL

WIE WAHRHEIT WANDELT

PHILOSOPHISCHE SCHRIFTEN

MORAL UND GEWISSEN

… Zur Macht gehört für uns aber auch das Bewusstsein von Selbstbestimmung und Freiheit. Denn wären wir bloß das Werkzeug eines anderen, so wäre er der Mächtige, nicht wir. Wir streben also gleichermaßen nach Macht und nach Freiheit, denn das eine kann ohne das andere nicht sein …

Weiter lesen

… im Umgang mit anderen Menschen hat seinen Grund nirgendwo anders als in unserer Eitelkeit und Eigenliebe. Schön und erfreulich ist, wenn wir geachtet und geliebt, bewundert und liebkost werden, aber nichts schlägt mehr aufs Gemüt als wenn man uns nicht gelten lässt, kritisiert, beschimpft, beleidigt, kränkt …

Weiter lesen

… wäre uns kein Lob jemals zu groß und keine Schmeichelei zu dick aufgetragen. Wir würden wachsen bei dem Lob unserer Größe, aufblühen bei dem Preis unserer Schönheit und, dem Genie gleich, alles überstrahlen bei der Bewunderung unserer Klugheit. Im Grunde gefällt uns jedes Lob und jede Schmeichelei, solange wir …

Weiter lesen

… Und so hat denn der heillose Mensch Peregrinus oder (wie er sich selbst lieber nannte) Proteus die Ähnlichkeit mit seinem Homerischen Namensverwandten, vollständig gemacht, und der ehrsüchtige Tor, nachdem er sich nach und nach in tausenderlei Gestalten verwandelt hatte, ist zu guter Letzt – so heftig brannte die Liebe zum Ruhm in ihm – noch gar zu Feuer geworden! …

Weiter lesen

… andern gefallen und nichts weiter. Wenn wir dabei überhaupt Freiheit genießen, so liegt sie darin, dass wir den Kreis wählen können, dem wir gefallen wollen …

Weiter lesen

… bleibt uns verborgen. Man sieht nur, dass die einen mehr klagen, die anderen weniger, aber ein zwingender Zusammenhang …

Weiter lesen

… diejenigen unserer Wissenschaften nicht ausgenommen – Fernheilungen, Handauflegen, Wirkstoffe in homöopathischer Dosierung, Gesundbeten, Mittel und Kuren der Ärzte: Dass dergleichen häufig Wirkung tut …

Weiter lesen

… freilich nur eine begrenzte, einseitige und unvollständige Betrachtung der Wirklichkeit, gewissermaßen ein Blick in die Küche, unter die Karosserie, hinter die Kulissen… Die schöneren, nützlicheren und für die meisten interessanteren Aspekte kommen dabei nicht zu ihrem gebührenden Rechte. Allerdings werden …

Weiter lesen

… ist die Eitelkeit …

Weiter lesen

… versuchen die östlichen Weisen und viele ihrer esoterischen Nachahmer das Ich zu überwinden, das Selbst zu entgrenzen, mit der Welt Eins zu werden. Ich gehe den entgegengesetzten Weg …

Weiter lesen