DIETMAR ODILO PAUL

WIE WAHRHEIT WANDELT

PHILOSOPHISCHE SCHRIFTEN

APHORISMEN - I

ENDE DER MORAL

Weisheit beginnt eigentlich dort, wo die Einsicht mit dem Tun zusammenfließt, wo die Vorsätze und Prinzipien aufhören solche zu sein, weil von selbst getan wird, was das Beste scheint, der Zwiespalt zwischen Sollen und Sein sich aufhebt. Solange wir noch besser sein wollen, sind wir es ja offenbar noch nicht. So beginnt Weisheit, wo Moral endet, denn ohne Sollen keine Moral. Wer das tut, was er für gut hält und im Innersten mit seiner Seele in Frieden lebt, der braucht keine Moral.