DIETMAR ODILO PAUL

WIE WAHRHEIT WANDELT

PHILOSOPHISCHE SCHRIFTEN

19. November 2010

Meine Betrachtungen handeln nicht davon wie die Welt sein soll, sondern wie sie ist — und zwar deswegen, weil ich sie im Grunde nicht anders haben will, weil ich mit ihrem Zustande voll und ganz zufrieden bin. Natürlich kommen einem wo man hinschaut — zumal in eigenen Angelegenheiten — sofort Verbesserungsvorschläge. Aber diese zu haben und womöglich an ihrer Umsetzung zu arbeiten, ist nur Teil eines Spiels, mit dessen Verlauf ich im Ganzen einverstanden bin.