DIETMAR ODILO PAUL

WIE WAHRHEIT WANDELT

PHILOSOPHISCHE SCHRIFTEN

10. November 2010

Wir tun alles für andere, um bei ihnen gut dazustehen — außer Naschen, Faulenzen, Onanieren und in der Nase bohren — eben das, wofür wir uns vor ihnen schämen, was unserm Ansehen schadet.