DIETMAR ODILO PAUL

WIE WAHRHEIT WANDELT

PHILOSOPHISCHE SCHRIFTEN

15. September 2010

Wäre nun jeder gleichermaßen schöpferisch, und wollte man jeden zu seinem schöpferischen Recht kommen lassen, es wäre die Welt ein Chaos und nichts käme zustande. Man muß das Schöpferische zuweilen unterdrücken, anstatt es zu loben und zu fördern, denn man braucht auch Ausführende, Nachahmende, Treue und Gehorsame – wer sollte sonst die Ideen der Schöpferischen in die Tat umsetzen? Je mehr schöpferische Geister an einem Werk beteiligt, desto mehr wird geredet und desto weniger getan.