DIETMAR ODILO PAUL

WIE WAHRHEIT WANDELT

PHILOSOPHISCHE SCHRIFTEN

13. August 2010

Viele, welche das Alte nicht hören wollen und von den alten Schriften nichts lernen, verwechseln dieses historische Alter mit dem der Greise, denen die Jahre das Leben ausgetrocknet, Herz und Verstand allmählich gelähmt hat. Eine alte Schrift hingegen ist gegen eine neuere aber besser jung zu nennen, da zu einer früheren Zeit entstanden und kann überdies von einem Manne gleich welchen Lebensalters stammen und von gleich welcher geistigen Frische durchdrungen sein.