DIETMAR ODILO PAUL

WIE WAHRHEIT WANDELT

PHILOSOPHISCHE SCHRIFTEN

5. Oktober 2009

Der Mensch will sich hervortun, besser sein als andere. Am meisten Vergnügen bereitet es ihm in Gemeinschaft: Gemeinsam besser sein als der Rest, sich darüber auszutauschen, wechselseitig zu bestärken — es ist sein göttlichstes Vergnügen.

Deswegen Parteien, Vereine, Sekten, Glaubensgemeinschaften, Nationen, und bereits die Familie ist eine solche „bessere“ kleine Gemeinschaft. Sich abzugrenzen, sich erheben, es ist des Menschen größte Leidenschaft. Meist im Verband, selten als Einzelkämpfer — denn da ist Erhöhung erstens schwer zu erlangen, zum zweiten meist mit Einsamkeit verbunden, des Menschen größte Furcht. Wenn allerdings erlangt und eine gewisse Einsamkeit in Kauf genommen, dann ist keine Erhöhung bedeutender als die des Einzelkämpfers.