DIETMAR ODILO PAUL

WIE WAHRHEIT WANDELT

PHILOSOPHISCHE SCHRIFTEN

10. August 2009

Meine Darstellung muß nicht als eine Widerlegung Gottes und seiner sittlichen Vorgaben aufgefaßt werden, sie heißt nur, daß auch ohne den Glauben an Gott, unter Atheisten, die moralischen Regulative in genau der selben Weise funktionieren, ja in gewissem Maße auch bei Tieren zu beobachten sind — weil sie sich aus der Natur, aus dem Willen zum Dasein, dem Willen zur Macht, dem Geltungsdrang, dem Trieb zur Selbstbehauptung ebenso ableiten lassen, wie aus dem höheren Willen eines Schöpfers.