DIETMAR ODILO PAUL

WIE WAHRHEIT WANDELT

PHILOSOPHISCHE SCHRIFTEN

1. Mai 2009

Wir werden immer in unserer Moralität verhaftet bleiben, gleichviel ob wir einem Gotte untertan sind oder unseren Artgenossen. Wir sind abhängige Wesen, die nur in besonders lichten Momenten sich aus ihrem Netz befreien — um dann freilich selbst einem Gotte nicht unähnlich zu sein.